• Kohlefaserkomponenten auf höchstem Niveau

Meilensteine - Unsere Geschichte

  • HEUTE
    • Fertigung von Kohlefaserbauteilen für internationale Rennserien.
    • Systemlieferant für Hersteller im Bereich Automotive.
    • Modellbau von der Attrappe bis zum DatenKontrollModell sowie Prototypenbau.
    • Fertigungs- und Entwicklungspartner für Kunden aus der Aerospace-Branche.
  • 2015
    Eröffnung des neuen Werks für die Serienfertigungen der ubc gmbh in Freiberg am Neckar. Als erste Serie gehen die Frontdeckel und vorderen Kotflügel des Porsche 911 GT3 RS in Produktion.
  • 2014
    Aufbaubeginn am neuen Standort in Freiberg am Neckar und Erweiterung der Fertigungskapazität im Prepreg-Pressen.
  • 2013
    Beginn der Entwicklung von Kohlefaserbauteilen für den neuen Porsche GT3 RS. Einstieg in die Aerospace-Branche als Lieferant für die Firmen Swiss UAV (heute UMS Group) und Schiebel, beide spezialisiert auf UAV (Drohnen). Umfänge waren und sind Housings, Payload Bays sowie auch die Rotorblätter der Schiebel CamCopter-Drohnen.
  • 2012
    Die ubc gmbh wird Systemlieferant für Audi, Porsche und Bugatti. Sie ist maßgeblich zuständig für die Entwicklung und Fertigung der anspruchsvollsten CFK-Baugruppen des Audi R8 e-tron sowie über Jahre hinweg für die „Wörthersee“-Sondermodelle. Auch wird ubc erstmals nach ISO 9001:2008 zertifiziert.
  • 2011
    Einstieg in die Kleinserienfertigung für Porsche (Modelle GT3 und GT2 – Frontdeckel in Sichtcarbon). Im selben Jahr wird auch die erste Kleinserie für Audi mit dem Sondermodell R8 GT produziert.
  • 2008
    Erweiterung der CNC-Fertigungshalle mit einem Neubau und einer Zimmermann FZ-37-Portalfräse, geeignet für Bauteile bis 6‘500 x 3‘500 x 1‘500. Damit einher geht die Ausdehnung des Geschäftsbereichs Modellbau.
  • 2007
    Auszeichnung mit dem „Supplier of the Year Award“ durch die Toyota Gruppe.
  • 2005
    Anschaffung des ersten CNC-Fräszentrums sowie Umzug der Prepreg-Fertigung in den neuen Reinraum.
  • 2004
    Neubau des Verwaltungsgebäudes in Murr.
  • 2001
    Beginn der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit dem Toyota Formel 1-Team, die in den Folgejahren kontinuierlich ausgebaut werden soll. Bis zum Jahre 2009 ist die ubc gmbh für annähernd 50 Prozent der Kohlefaserumfänge verantwortlich – neben der Fertigung zählt dazu auch die Entwicklung besonders komplexer Bauteile.
  • 1999
    Der erste Autoklav wird in Murr installiert. Im selben Zuge stellt ubc ihr Hauptfertigungsverfahren auf Prepreg um und beginnt mit der Fertigung von Formel 1-Bauteilen, anfangs für das Team Sauber.
  • 1998
    Gründung der ubc Ulf Bräutigam Composites GmbH in Murr.
  • 1997
    Einstieg in die Fertigung von Kohlefaserbauteilen für die Werksteams von Porsche und Mercedes in der Le Mans Serie.
  • 1993
    Gründung der Design & Fertigung GbR in Asperg durch Ulf Bräutigam. Fertigung erster Kohlefaserbauteile für den Motorsport (Team AMG, DTM) sowie Einstieg in den Modell- und Werkzeugbau samt Konstruktion.

vision created with passion